Insektenschutz mit natürlichen Mitteln

insektenschutz citronella kerzen

Insektenschutz mit natürlichen Mitteln

Jeder kennt die unangenehmen Insektenstiche, egal ob in der Wohnung oder der Natur. Die Insekten sind in der Lage nicht nur unsere Stimmung oder Konzentration zu verderben, sondern auch Krankheiten wie Malaria, Gelbfieber, Schlafkrankheit zu übertragen. Deswegen ist das Thema Insektenschutz immer wieder aktuell, besonders bei höheren Temperaturen oder in den feuchten Gegenden.

Mücken, Fliegen und Zecken sind die meisten Insekten, vor denen wir im Alltag Schutz brauchen. Heute erweisen sich die natürlichen Schutzmitteln als effektive Alternative zu den meist bekannten Präparaten, die die Wirkstoffe Diethyltoluamid (DEET) oder Icaridin enthalten.

Ölkontrolle

Die ätherischen Öle sind ein wirksamer Insektenschutz, den man selbst dosieren und vorbereiten kann. Der starke Geruch solcher Öle irritiert bzw. vertreibt die Insekten. Lavendelöl, Citronella, Pfefferminze, Eukalyptus, Melisse, Zeder, Sandelholzextrakt wirken gut gegen Mücken. Welches Öl das beste ist, ist vom Menschen zum Menschen unterschiedlich. Man kann verschiedene Öle ausprobieren je nach der Wirkung und Verträglichkeit.

Nie direkt auf die Haut

Es ist empfehlenswert, die ätherischen Öle nie direkt auf die Haut zu verwenden. Außerdem ist eine direkte Anwendung nicht besonders praktisch, da es sich nur um paar Tropfen handelt. Als Verdünnungsmittel kann man Kokos-, Neem- oder Olivenöl benutzen. Alle drei sind gut verträglich, wobei das erste den Vorteil hat, fast keinen Geruch für die Menschennase zu besitzen. Diese Verdünnungsöle ermöglichen ein unkompliziertes Auftragen der schon vorbereiteten Schutzmischung, bilden eine dünne Schicht, da die nicht sehr flüssig sind, und bleiben länger auf der Haut und schonen sie, falls sie trocken ist.

Der Schutzschmuck

Eine sehr ähnliche Variante dieses Insektenschutzes ist ein Armband mit einem kleinen Behälter mit etwa ätherischem Öl. Solche Armbänder (meistens mit Zitronelle) sind in den Drogerien und Apotheken zu kaufen. Die Pulsadern auf dem Handgelenk verbreiten den Geruch des ätherischen Öles. Das bedeutet, dass man die obengenannte Mischung (in diesem Fall mit weniger Verdünnungsöl) in größeren Mengen auf die Pulsadern auftragen kann.

Im Zebrakleid

Wenn man Probleme mit den Insekten ausschließlich zu Hause hat und nicht mit Ölen und anderen Substanzen zu tun haben will, dann sollte man zu den Insektenschutzgittern greifen.

Die Forscher berichten, dass die Mücken eine schwarz-weiße bzw. zebraartige Oberfläche vermeiden. Deswegen kann man schließen, dass eine Zebrabekleidung zu den natürlichen Schutzmitteln zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.